Startseite/Anlagenumbau (Turnkey)

Anlagenumbau (Turnkey)

Optimierung erfordert häufig Anlagenadaptierungen in unterschiedlicher Tiefe. Aufbauend auf Analysen, Studien und Konzepten, die wir auch als Grundlage für Regelungstechnische Verbesserungen gestalten, setzen wir auch gezielte notwendige Anlagenumbauten um.

Anlagenumbau (Turnkey)

Wir verfolgen dabei schon in den meist am Beginn stehenden Studien und Konzepten den Zugang, dass wir Anlagen möglichst minimalinvasiv ertüchtigen. Viele Schritte sind dabei durch Regelungstechnik und Digitalisierung möglich.

Wenn erforderlich bauen wir aber auch um. Dabei passen wir uns bestmöglich den auftraggeberseitigen Vorstellungen an. Wir agieren je nach Bedarf als GU oder fokussieren uns in der Umsetzung auf Kernleistungsbereiche und achten in der Technologiearbeit, im Engineering und in der Projektbegleitung auf optimale Integration von Leistungsteilen, die seitens des Auftraggebers beigestellt werden.

Im Vordergrund stehen die betrieblich bedingten Restriktionen (Revisionszeitfenster, Minimierung von Stillstandszeiten, bestehende Topologie) und der schon benannte Anspruch, „minimalinvasiv“ eine bestmögliche Optimierung zu schaffen. Kompaktes Projektmanagement für optimale Koordination versteht sich von selbst.

Dieser Zugang führt dazu, dass wir für Sie im Anlagenumbau eine Bandbreite von sehr kleinen Umbauarbeiten, wie beispielsweise der Ergänzung und Ertüchtigung von Sensorik und Aktorik, bis hin zu GU-Aufträgen mit Volumen von mehreren Millionen Euro abdecken.

Die Arbeit in Bestandsanlagen sowie das Optimieren und möglichst wirtschaftliche und ökologische Nutzen der bestehenden Konfiguration ist für uns nicht die Ausnahme sondern die Regel.

Unsere Vorgehensweise spart für Sie Kosten, Zeit und Ressourcen und ermöglicht häufig ein deutlich längeres wirtschaftlich und ökologisch sinnvolles Nutzen Ihrer Anlage. Das ist auch im Sinne zirkulärwirtschaftlicher Betrachtungen sinnvoll.

Referenzprojekte