Startseite/Produkte/BCS® Suite/BCS Spitzenlastkesselregelung

BCS Spitzenlastkesselregelung

Die BCS Spitzenlastkesselregelung ermöglicht die optimale Einspeisung eines oder mehrerer Spitzenlastkessel im einem Biomasseheizkraftwerk.

Die Einspeisezeitpunkte können je nach Anlagen- und Versorgungskriterien frei definiert werden. Geregelt wird dabei auch die Reihung der Spitzenlastkessel bei der Aktivierung für den Fall, dass mehrere Spitzenlastkessel zur Verfügung stehen. Außerdem wird ein „sanftes“ Einspeisen realisiert, um die Verdrängung der Biomasseerzeuger zu verhindern.

Technische Vorteile Wirtschaftliche Vorteile Umweltbezogene Vorteile
  • Optimale Auslastung Biomassekessel
  • Optimaler Gesamtwirkungsgrad
  • Intuitive Bedienung
  • Reduktion von Störungen und notwendigen
    Handeingriffe (Personalkosten)
  • Reduktion der Einsatzzeiten des
    Spitzenlastkessels (Brennstoffkosten)
  • Gesteigerte Energieeffizienz
  • Reduktion des Bedarfs an fossilen
    Brennstoffen (Spitzenlastkessel – Öl/Gas)